[Zurück zur Trefferliste]

DMP - Evaluation DMP: Nutzen und Effizienz des Disease-Management-Programms Diabetes mellitus Typ 2

 

Projektkennung VfD_DMP_09_003408
Laufzeit von 06/2009 bis 12/2012
Status des Projekts abgeschlossen

 

Projektbeschreibung

Fragestellung(en) Inwieweit verbessert das DMP Diabetes mellitus Typ 2 (T2DM) den medizinischen Nutzen für Versicherte der Techniker Krankenkasse?
Hintergrund / Ziele Für Disease-Management-Programme wurden 2009 in Deutschland circa 1,1 Milliarden Euro aufgewendet, hauptsächlich für das DMP Diabetes mellitus Typ 2. In früheren Evaluationen wurden patienten- und arztseitige Selektionseffekte zu wenig berücksichtigt. Mit innovativer Methodik wurde nun untersucht, inwieweit das DMP T2DM den medizinischen Nutzen für Versicherte der Techniker Krankenkasse verbessert.
Methodik Es wurden Routinedaten der Techniker Krankenkasse aus den Jahren 2006–2008 ausgewertet. Ausgehend von einem „propensity score interval matching“ wurde ein ausgefeiltes Kontrollgruppendesign entwickelt und angewendet. Dabei wurde eine Vielzahl von Variablen wie etwa sozioökonomische Parameter, Komorbiditäten, Pflegestufen oder Kosten für Arzneimittel und Krankenhaus zur Baseline-Erhebung (Erhebung zum Ausgangszeitpunkt) herangezogen.
Datenbasis Sekundärdaten
   Krankenkassen - GKV  (Stichprobengröße: 100.000)
Studiendesign Querschnittstudie
Untersuchte Geschlechter weiblich und männlich
Untersuchte Altersgruppen nicht untersucht
Ergebnisse Hinsichtlich der Inzidenz relevanter Komorbiditäten zeigten sich keine deutlichen Unterschiede zwischen den DMP-Teilnehmern und der Kontrollgruppe. Die Zahl der Notfalleinweisungen und die Kosten für stationäre Aufenthalte waren bei den DMP-Teilnehmern etwas niedriger. Die DMP-Teilnehmer haben in allen untersuchten Quartalen mehr Arzneimittelverordnungen eingelöst, häufiger niedergelassene Ärzte kontaktiert und mehr Leistungen nach Einheitlichem Bewertungsmaßstab (EBM) in Anspruch genommen.

Forschende und kooperierende Einrichtungen

Projektverantwortliche

Förderung

Veröffentlichungen

Schlagwörter

 

Stand: 09.04.2015