[Zurück zur Trefferliste]

EPICS-IV - Outcome von Patienten, die die Notaufnahme verlassen ohne ärztlich gesehen worden zu sein - Left-Without-Being-Seen (LWBS)

LWBS - Emergency Processes in Clinical Structures – (EPICS)-IV

 

Projektkennung VfD_EPICS-IV_15_003639
Laufzeit von 06/2015 bis 06/2016
Webseitehttp://notfallmedizin.charite.de/forschung_lehre/campus_charite_mitte_ccm_campus_virchow_klinikum_cvk/forschung/emergency_processes_in_clinical_structures_epics/
Status des Projekts laufend

 

Projektbeschreibung

Fragestellung(en) Outcome von Patienten, die die Notaufnahme verlassen ohne ärztlich gesehen worden zu sein.
Hintergrund / Ziele Internationale Studien weisen wiederholt auf einen Patientenanteil hin, der die Notaufnahme vor einem Arztkontakt verlässt. Auch in den Notaufnahmen der Charité gibt es einen relevanten Anteil von Patienten, die die Notaufnahme verlassen ohne gesehen worden zu sein. Bisher ist es unklar, welche Patienten hiervon betroffen sind, welche Umstände zu einem vorzeitigen Verlassen führen und vor allen Dingen, ob es hierdurch zu einer Gefährdung von Patienten kommt.
Die Ergebnisse dieser Studie könnten genutzt werden, um die Versorgungssituation zu verbessern und die Sicherstellung des Arztkontaktes und damit die Sicherheit der Patienten zu gewährleisten. Ziel der Studie ist es, Informationen zur Mortalität, zur Rehospitalisierung und zur ärztlichen Wiedervorstellung von Patienten zu erheben, die die Notaufnahme nach dortiger Anmeldung ohne Arztkontakt verlassen haben.
Methodik Bei der Studie handelt es sich um eine Beobachtungsstudie zur Auswertung von Daten, die im Rahmen der klinischen Versorgung von Patienten und eines Follow-ups erhoben werden.
Es erfolgt eine deskriptive Analyse aller Patienten, die sich innerhalb von einem Jahr in der Notaufnahme vorgestellt haben und sie ohne ärztlichen Kontakt wieder verlassen haben. Primärer Endpunkt ist ein kombinierter Endpunkt aus Mortailität, Rehospitalisierung und ambulanter Wiedervorstellung (Notaufnahme oder niedergelassener Arzt) innerhalb von 7 Tagen. Sekundäre Endpunkte sind die Erfassung der genannten Endpunkte nach 30-Tagen und der einzelnen Endpunktkomponenten nach 7 und nach 30 Tagen. Weitere sekundäre Endpunkte sind die Gründe für das Verlassen der Notaufnahme, die Inanspruchnahme alternativer Anlaufstellen, die Verordnung verschreibungspflichtiger Medikamente und Gründe für die Inanspruchnahme der ambulanten bzw. der stationären Versorgung.
Datenbasis Primärdaten
   Befragung postalisch  (Stichprobengröße: k.A.)
Sekundärdaten
   Krankenhäuser  (Stichprobengröße: k.A.)
Studiendesign Beobachtungsstudie
Untersuchte Geschlechter weiblich und männlich
Untersuchte Altersgruppen von 18 bis 99 Jahre
Ergebnisse --

Forschende und kooperierende Einrichtungen

Projektverantwortliche

Förderung

Veröffentlichungen

Schlagwörter

 

Stand: 08.06.2015