[Zurück zur Trefferliste]

PräKoNet - Ganzheitliche Innovationsstrategien in den ITK-Unternehmen zum Erhalt von Beschäftigungs- und Innovationsfähigkeit der Fachkräfte durch Integration der betrieblichen Gesundheitsförderung – Präventionskompetenz durch gezielte Vernetzung der Akteure

 

Projektkennung VfD_PräKoNet_07_001413
Laufzeit von 10/2007 bis 09/2010
Webseitehttp://www.praekonet.de
Status des Projekts abgeschlossen

 

Projektbeschreibung

Fragestellung(en) Wie kann die Innovations- und Beschäftigungsfähigkeit von Fachkräften der Informationstechnologie- und Kommunikations- (ITK-) Branche über das ganze Arbeitsleben durch Integration einer dieser Wissensarbeit adäquaten Gesundheitsförderung erhalten werden?
Hintergrund / Ziele Ziele des Verbundprojektes waren u.a. die Analyse der Bereitschaft von ITK- Unternehmen in Deutshcland hinsichtlich betrieblicher Gesundheitsförderung; die partizipative Entwicklung und Implementierung von Konzepten der betrieblichen Gesundheitsförderung durch Personal- und Kompetenzentwicklung sowie Organisations- und Arbeitsgestaltung sowie die Wirksamkeitsanalyse der umgesetzten Konzepte.

Methodik Es wurden Befragungen mit Geschäftsführern von über 500 ITK-Unternehmen durchgeführt. Des Weiteren wurden in sechs dieser Unternehmen Mitarbeiter zu ihren Arbeitsbedingungen und ihrer Gesundheit befragt.
In fünf der befragten Unternehmen wurden partizipativ Konzepte der betrieblichen gesundheitsförderung entwicklet und implementiert. Im Anschluss daran erfolgte eine ökonomische Evaluation der implementierten Maßnahmen.
Datenbasis Primärdaten
   Befragung online  (Stichprobengröße: 336)
   Befragung telefonisch  (Stichprobengröße: 522)
Studiendesign Querschnittstudie
Quasi-experimentelle Untersuchung
Untersuchte Geschlechter nicht untersucht
Untersuchte Altersgruppen nicht untersucht
Ergebnisse Projektergebnisse sind in den folgenden Publikationen zu finden (z.B.)

Jung, J., Nitzsche, A., Ansmann, L., Ernstmann, N., Ommen, O., Stieler-Lorenz, B., Wasem, J., Pfaff, H. Organizational factors and the attitude toward health promotion in German ICT-companies. Health Promotion International 2011; DOI: 10.1093/heapro/dar049.

Nitzsche, A., Jung, J., Pfaff, H. Work-Life-Balance in der ITK-Branche - Ergebnisse einer repräsentativen Unternehmensbefragung. Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis 2011; 63(4): 407-421.

Ansmann, L., Jung, J., Nitzsche, A., Pfaff, H. Zusammenhänge zwischen der Betriebsstruktur und Betrieblichem Gesundheitsmanagement in der Informationstechnologie- und Kommunikationsbranche. Das Gesundheitswesen 2011; DOI: http://dx.doi.org/10.1055/s-0031-1271714.

Jung, J.; Nitzsche, A.; Ernstmann, N.; Stieler-Lorenz, B.; Wasem, J.; Pfaff, H. (2011) The relationship between perceived social capital and the health promotion willingness of companies – A systematic telephone survey with chief executive officers in the information and communication technology sector. Journal of Occupational and Environmental Medicine, 53(3): 318-323.

Pfaff,H., Stieler-Lorenz, B., Jung, J., Nitzsche, A., Lautenbach, C. Optionsstress in der Wissensarbeit. Wirtschaftspsychologie 2010; 12(3): 29-37.

Jung, J.; Nitzsche, A.; Neumann, M.; Wirtz, M.; Kowalski, C.; Wasem, J.; Stieler-Lorenz, B.; Pfaff, H. (2010). The Worksite Health Promotion Capacity Instrument (WHPCI): development, validation and approaches for determining companies' levels of health promotion capacity. BMC Public Health; 10: :550


Jung, J.; Nitzsche, A.; Pfaff, H. (2010). Das Konzept der „Gesundheitsförderungsreife“ und dessen Anwendung in wissensbasierten Unternehmen. In: Becke, G.; Klatt, R.; Schmidt, B.; Stieler-Lorenz, B.; Uske, H. (Hrsg.). Innovation durch Prävention. Gesundheitsförderliche Gestaltung von Wissensarbeit. Bremerhaven: Wirtschaftsverlag NW. S. 251-270.

Jung, J.; Nitzsche, A.; Pfaff, H. (2010). Diagnostik der Präventionsreife in Unternehmen der deutschen ITK-Branche – Das Teilprojekt PräDiag des Verbundprojektes PräKoNet. In: Innovationsfähigkeit sichert Zukunft. Beiträge zum 2. Zukunftsforum Innovationsfähigkeit des BMBF. Berlin: Dunker&Humblot. S. 217-221

Jung, J.; Kowalski, C.; Pfaff, H. (2010). Betriebliches Gesundheitsmanagement und alternde Belegschaften – eine Untersuchung in der deutschen Informationstechnologie und Kommunikations- (ITK-) Branche. In: Badura, B.; Schröder, H.; Klose, J.; Macco, K. (Hrsg.): Fehlzeiten-Report 2010. Vielfalt managen: Gesundheit fördern – Potenziale nutzen. Berlin, Heidelberg, New York: Springer Verlag. S. 175 - 182

Pfaff, H.; Nitzsche, A.; Lehner, B.; Jung J. (2011). Der Mitarbeiterfragebogen –PräKoNeT- Kennzahlenhandbuch. Veröffentlichungsreihe der Abteilung Medizinische Soziologie des Instituts für Arbeits- und Sozialmedizin der Universität zu Köln, Köln. (Forschungsbericht 2011; in Druck)

Nitzsche, A.; Jung, J.; Pfaff, H. (2009) Work-Life-Balance – was das Unternehmen tun kann. In: Kowalski, H. (Hrsg.) Arbeit, Familie und Gesundheit. Themenband VII. Essen: Verlag CW Haarfeld GmbH. S. 29-40

Jung, J.; Nitzsche, A.; Pfaff, H. (2009). Präventionsreife in der deutschen ITK-Branche. Tagungsbandbeitrag. In: Henning, K.; Leisten, I.; Hees, F. (Hrsg.). Innovationsfähigkeit stärken - Wettbewerbsfähigkeit erhalten. Präventiver Arbeits- und Gesundheitsschutz als Treiber. Tagungsband zur 2. Jahrestagung des BMBF Förderschwerpunkts. Aachen 4. und 5. Dezember 2008. Aachen: Wissenschaftsverlag Mainz. S.312-325

Julia Jung, Anika Nitzsche, Holger Pfaff (2009). Diagnostik der Präventionsreife in Unternehmen der deutschen ITK-Branche – Das Teilprojekt PräDiag des Verbundprojektes PräKoNet. Berlin: Tagungsband der BMBF-Tagung 2009, Berlin.


Pfaff, H.; Nitzsche, A.; Jung, J. (2008) Handbuch zum „Healthy Organsiational Resources and Strategies“ (HORST) Fragebogen. Veröffentlichungsreihe der Abteilung Medizinische Soziologie des Instituts für Arbeits- und Sozialmedizin der Universität zu Köln, Köln. ISSN 1618-7067 (Forschungsbericht 3/2008)

Stieler-Lorenz, B.; Lautenbach, C.; Pfaff, H.; Nitzsche, A.; Jung, J.; Wasem, J.; Pomorin, N.; Endres, A. (2008). „Entwicklung von Präventionskompetenz in der ITK-Branche – Vorsprung durch gesunde Arbeit. In: Scharff, P. (Hrsg.)
Herbstkonferenz der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. - Arbeitsgestaltung für KMU. Verlag ISLE, Ilmenau, ISBN 978-3-938843-39-0


:


Forschende und kooperierende Einrichtungen

Projektverantwortliche

Förderung

Veröffentlichungen

Schlagwörter

 

Stand: 09.02.2012