[Zurück zur Trefferliste]

BHIR - Berliner Herzinfarktregister e.V.

 

Projektkennung VfD_BHIR_99_001553
Laufzeit von 01/1999, fortlaufend
Webseitehttp://www.herzinfarktregister.de
Status des Projekts laufend

 

Projektbeschreibung

Fragestellung(en) Fortlaufendes Register zur kontinuierlichen Qualitätssicherung in der stationären Versorgung von Herzinfarktpatienten und -patientinnen in Berlin
Hintergrund / Ziele Ziel des BHIR ist es, die Qualität der stationären Versorgung von Herzinfarktpatienten in Berlin zu verbessern
Methodik BHIR ist eine prospektive Studie, bei der seit 1999 fortlaufend Daten zur stationären Behandlung von Patienten und Patienten mit akutem Herzinfarkt in Berliner Kliniken erhoben werden. Bis Ende 2014 waren dies Daten von mehr als 36.000 PatientInnen.
Die Erhebung erfolgt mit einem Erhebungsbogen, der von in den Krankenhäusern geschulten Ärzten ausgefüllt und zur BHIR Datenzentrale an der TU Berlin geschickt wird. In der Datenzentrale erfolgt die Auswertung. Die Vollzähligkeit und Vollständigkeit der Erhebungsbögen wird durch ein regelmäßiges Monitoring gewährleistet.
Datenbasis Primärdaten
   Erhebungsbogen, der von behandelnden Ärzten ausgefüllt wird  (Stichprobengröße: k.A.)
Studiendesign Beobachtungsstudie
Untersuchte Geschlechter weiblich und männlich
Untersuchte Altersgruppen nicht untersucht
Ergebnisse • Jährlicher Bericht pro Klinik, in dem die klnikspezifischen Daten mit dem Berliner Gesamtschnitt verglichen werden.
• Regelmäßiger anonymsierter Vergleich der Kliniken untereinander
• Regelmäßige Datenauswertungen zu verschiedenen Themen (siehe Liste Publikationen)

Forschende und kooperierende Einrichtungen

Projektverantwortliche

Förderung

Veröffentlichungen

Schlagwörter

 

Stand: 10.02.2016